Blog Gartenbau

LED-Belichtung modular steuern und mit Ihrem Stromsystem verknüpfen - ist das möglich?

Nachrichten
Priva Connext
14 November 2022
Istock 1132042476
Ja, das ist es! Mit der neuen Version der Connext Software, die im Dezember verfügbar sein wird, ist eine modulierende Steuerung von LED-Wachstumslampen möglich, und kann an Ihr Stromsystem gekoppelt werden. Da ein LED-Belichtungssystem energieeffizient ist, stellen viele Erzeugerbetriebe derzeit ganz oder teilweise von einer HPS auf eine LED-Belichtung um. Dabei ist es wichtig festzulegen, wie Sie diese Belichtung steuern wollen.

Mit der Erweiterung der Belichtungsstrategie in der Connext Software Version 914 können Sie als Erzeuger das richtige Gleichgewicht zwischen der erforderlichen Belichtung und den so entstehenden Energiekosten herstellen. Durch die Kopplung der Belichtung an Ihr Stromsystem bleibt der Stromverbrauch immer innerhalb der festgelegten Grenzen. Es ist sogar möglich, Ihren Stromverbrauch an den Regelenergiemarkt zu koppeln.

Modulieren und Dimmen

Die Möglichkeit des Modulierens beinhaltet, dass verschiedene Lichtquellen (Solar und LED) aufeinander abgestimmt werden, um den Lichtbedarf zu decken. Mit Connext 914 können die Lampen auf das Licht abgestimmt werden, das die Pflanzen bereits von der Sonne erhalten. Priva Connext verwendet zu diesem Zweck die Daten des PAR-Sensors oder des Solarimeters.


Über eine separate Software können die LED-Lampen auch gedimmt werden. Durch die Integration der LED-Steuerung und -Kontrolle mit Hilfe von Priva Connext ist die Belichtung nicht nur vollständig in Ihr Stromsystem, sondern auch in Ihr Klima- und Energiemanagement eingebunden. Neben der Möglichkeit der modulierenden Steuerung, haben Sie auch einen Überblick darüber, welche Wärme dem Gewächshausklima zugeführt wird und über den Energieverbrauch.


Durch das Dimmen der LED-Lampen wird die verfügbare Lichtmenge gleichmäßig im Gewächshaus verteilt. Dies ist ein großer Vorteil im Vergleich zum Abschalten einzelner HPS-Lampen. Hinzukommt, dass mit dem Dimmen der LED-Beleuchtung Sonnenaufgang und Sonnenuntergang simuliert werden können. Das bedeutet weniger Stress für die Kultur.

Von der maßgeschneiderten Lösung zum Erweiterungsmodul

Bei unseren kundenspezifischen Lösungen konnte die LED-Belichtung bereits in den letzten Jahren modular gesteuert werden. Mit der Priva Connext Softwareversion 914, die im Dezember dieses Jahres veröffentlicht wird, steht diese Funktion als Erweiterungsmodul für die Belichtungsstrategie zur Verfügung. Mit diesem Modul können LED-Licht mit festem Spektrum und Fernrotlicht von fast allen gängigen Herstellern gesteuert werden.

Möchten Sie mehr erfahren?