Erfahrungsberichte von Kunden Gebäude

Das Gebäude „De Rotterdam“

Gebäudeautomation
Gebäudemanagement
Priva Blue ID C-line
De Rotterdam
2022
The Rotterdam 1
„De Rotterdam“, das markanteste neue Gebäude in der Hafenstadt Rotterdam, ist das größte Mehrzweckgebäude der Niederlande. Es wird auch als „vertikale Stadt“ bezeichnet.

Herausforderung

Dieses Gebäude mit Mischnutzung umfasst Gewerbe- und Wohnflächen, ein Hotel und ein Fitnesscenter. Eine der Voraussetzungen für die Gebäudeautomation war, dass das Klima einfach regelbar sein musste. Der Umfang des Projekts stellte die größte Herausforderung dar. Logistik war bei diesem riesigen Gebäude der Schlüssel zum Erfolg.

Lösung

Das Projekt umfasste insgesamt zehn Gebäudeleitstände mit 52 Priva Gebäuderegelungen, 1.358 Datenpunkten und über 2.000 Raumregelungen. Diese wurden im mittleren und östlichen Büroturm und im Hotel von „De Rotterdam“ installiert.

Ergebnisse

Einfachheit und Zuverlässigkeit waren wichtige Faktoren bei der Entscheidung für ein integriertes Automationssystem. Darüber hinaus spielten aber auch Markenbekanntheit, Service und Qualität eine Rolle. Meldungen werden sofort gemeldet und im Gebäude verarbeitet. Dies ist der Hauptvorteil der Priva Lösung. De Rotterdam ist ein voll funktionsfähiges Gebäude mit Wohn-, Arbeits- und Gewerbeflächen.

De Rotterdam, das markanteste Gebäude in der Hafenstadt Rotterdam, ist das größte Mehrzweckgebäude der Niederlande. Es wird auch als „vertikale Stadt“ bezeichnet. Es besteht aus drei transparenten Türmen und ist nahezu 150 m hoch.

De Rotterdam wurde von dem Architekten Rem Koolhaas entworfen und umfasst Gewerbe- und Wohnflächen, ein Hotel und ein Fitnesscenter. Seit Ende 2014 leben, arbeiten, shoppen und entspannen rund 5.000 Menschen in der vertikalen Stadt. Das Gebäude umfasst rund 162.000 m² und seine Klimaregelung stellte eine große Herausforderung dar.

Logistische Vorbereitung

Der Umfang des Projekts stellte laut Richard Hessels, Control Technical Advisor bei Rensen, einem Partner von Priva, die größte Herausforderung dar. Insgesamt mussten 2.267 Raumregelungen installiert werden. „Es war kein sehr kompliziertes Projekt, aber außergewöhnlich groß. Die Logistik ist bei Gebäuden dieser Größenordnung der Schlüssel zum Erfolg.“

Das Projekt umfasste insgesamt zehn Gebäudeleitstände mit 52 Priva Gebäuderegelungen, 1.358 Datenpunkten und 2.267 Raumregelungen. Diese wurden im mittleren und östlichen Büroturm und im Hotel von „De Rotterdam“ installiert.

Spezifische Anforderungen

Eine der Voraussetzungen für die Gebäudeautomation war, dass das Klima einfach regelbar sein musste. „Einfachheit und Zuverlässigkeit waren wichtige Auswahlfaktoren. Für den Kunden hatten aber auch Markenbekanntheit, Service und Qualität hohe Priorität. Viele Meldungen müssen innerhalb des Gebäudes übermittelt und verarbeitet werden. In dieser Disziplin schlagen sich die Systeme von Priva besonders gut.“

Fertigstellung

Das Gebäude wurde innerhalb eines Zeitrahmens von vier Jahren erbaut. Laut Hamit Karakus von der Stadt Rotterdam ist es ein großartiges Gebäude, das das Image von Rotterdam als architektonisch interessanter Stadt untermauert. „Es ist ein Wahrzeichen unserer Stadt. Darüber hinaus stärkt es die Verbindung zum Stadtzentrum. Dieses städtische Entwicklungsprojekt begann mit dem Bau der Erasmus-Brücke und des Kop van Zuid. De Rotterdam zieht Besucher förmlich in den südlichen Teil der Stadt.“ (Zitierte Quelle: Duurzaam Gebouwd Newsletter)

Möchten Sie mehr über das Gebäude erfahren? Besuchen Sie die Website von De Rotterdam.

Wünschen Sie weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Pierre Paul Lagache

Branch Office Manager Building Automation

Pierre Paul Lagache