Pentesten Priva Services

Ethische Hacker prüfen die Sicherheit der Priva-Dienste

Donnerstag, 4. März 2021

Für Priva hat Datensicherheit einen besonders hohen Stellenwert, daher werden die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens regelmäßig von unabhängigen ethischen Hackern überprüft.

Dies geschieht mit sogenannten Pen-Tests (Penetrations-Tests). Die Ergebnisse werden anschließend ausgewertet und Sicherheitslücken werden geschlossen, so dass das Sicherheitsniveau kontinuierlich erhöht wird.

TPM-Gutachten für fünf Priva-Dienste

Fünf Priva-Cloud-Dienste wurden erst kürzlich einem solchen Pen-Test unterzogen. Für MyPriva, Priva Operator, Priva Alarms, Plantonomy und eine weitere in Kürze zur Verfügung stehende Anwendung wurde jeweils ein TPM (Third Party Memorandum) erstellt. Das Gutachten ergab, dass die genannten Dienste ausreichend gesichert sind. Diese Tests werden in regelmäßigen Abständen wiederholt. Priva erwartet in Kürze weitere TPM-Gutachten für andere Produkte und Cloud-Dienste.

Internationale Normen

Neben den Tests durch unabhängige Dritte ist es für Priva wichtig, nachweislich die geltenden internationalen Standards für Informationssicherheit und Qualitätsmanagement einzuhalten. Aus diesem Grund werden derzeit alle notwendigen Maßnahmen zur Einhaltung der ISO-Normen 27001 und 9001 umgesetzt. Dies ist ein bedeutender Schritt für Priva, da sich so darstellen lässt, dass Informationssicherheit und Qualitätsmanagement fest in der Unternehmensstruktur verankert sind.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Artikel über Privas Vision von Cloud-Technologie und Datensicherheit.

Want to stay up to date about relevant topics and activities that Priva is organizing?

Subscribe to our Horticulture newsletter!

Sign up