Erfahrungsberichte von Kunden Gebäude

Schule im Norden Londons spart mithilfe von intelligenter Gebäudeleittechnik 44 Tonnen CO2

Gebäudeautomation
Gebäudemanagement
Waverley School
2020
Waverly School Entrance
In der Waverley School in Enfield wurde Priva Blue ID GLS-Technologie der letzten Generation installiert und somit die Energieverwaltung vollkommen umgestaltet. Auf diese Weise hat die Schule ihre Umweltlasten bedeutend reduziert und erhebliche finanzielle Einsparungen erzielt.

Bis vor kurzem wurde die Energieeffizienz der Waverley School von einem Symbol am treffendsten dargestellt: der rote Pfeil auf dem Energiezertifikat belegte den extrem hohen Energieverbrauch der Schule. Die staatliche Förderschule in Nordlondon hatte ein erstklassiges Lernumfeld für die Schüler geschaffen, aber der Versuch, den Energieverbrauch der Schule unter Kontrolle zu bringen, war ein echter „Alptraum“.

„Das alte Gebäudeleitsystem stammt aus den 80ern und ist mit komplexen Basis-Controllern ausgestattet“, erläutert Graham Williams, Liegenschaftsverwalter der Waverley School. „Einige Komponenten haben überhaupt nicht funktioniert und die Komponenten zu steuern, die funktionieren, war ein Alptraum. Wir haben zum Beispiel die Luftbehandlungsaggregate im Schwimmbad konstant auf 100 % laufen lassen, weil man weder die Geschwindigkeit einstellen noch regeln konnte, wann sie komplett ein- oder ausgeschaltet werden sollen.

Waverly School Entrance 2

RE:FIT Anlagenbild

Dann rief Londons Bürgermeister die RE:FIT-Initiative ins Leben. Damit bot sich der Waverley School eine Chance, die Energieeffizienz mithilfe einer staatlich geförderten Salix-Finanzierung zu optimieren. Die Schule ergriff diese Gelegenheit, ohne zu zögern. Die Installierung eines neuen Gebäudeleitsystems (GLS) stand ganz oben auf der Energiesparwunschliste.

Die Abteilung für Energiedienstleistungen von Mitie gewann die Ausschreibung für das RE:FIT-Projekt. Bei der folgenden Energieprüfung wurden kosteneffektive Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs ermittelt. Mitie hat die anschließenden umfangreichen Arbeiten an der Schule ausgeführt.

„Wir haben die alten ineffizienten Kessel durch moderne hocheffiziente Brennwertkessel ersetzt, energiesparsame Lampen und Steuerungen, programmierbare Heizkörperventile, Controller für die Motoren der Kühlanlagen sowie Gebläse mit einstellbarer Geschwindigkeit installiert“, erklärt Dale Meadows, Manager für energietechnische Lösungen bei Mitie.

„Eines der wichtigste Elemente des Projekts war natürlich der Einbau eines neuen GLS. Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Priva Blue ID hat uns überzeugt und wir wussten, dass das System leicht zu bedienen ist.“

Besondere Bedürfnisse

Bei der Installation des GLS an der Schule musste mit großer Vorsicht vorgegangen werden, denn alle Schüler haben schwere oder tiefgreifende Lernschwierigkeiten. Da die Schüler gut auf Routine und feste Zeitpläne ansprechen, war es wichtig, Unterbrechungen des Schulalltags auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Wie sich zeigte, ließ sich das Priva-System ganz unkompliziert einbauen.

„Der Schulbetrieb wurde während der Installation nicht gestört“, so Dale Meadows von Mitie. „Alles passierte hinter den Kulissen und die Heizungs- und Warmwasserversorgung musste kaum unterbrochen werden. Während wir das neue System verkabelt haben, lief das alte System weiter. Wir haben erst im letzten Augenblick umgeschaltet. Der ganze Prozess ist extrem reibungslos abgelaufen.“

Verbesserte Steuerung

Mit dem Priva Blue ID System hat sich die Steuerung der Gebäude in der Waverley School radikal geändert. Beim Design von Blue ID wurde an Zuverlässigkeit, Bedienkomfort und Flexibilität gedacht. Blue ID liegt in der neuen Generation von GLS-Technologie ganz vorne und garantiert hohe Leistungsfähigkeit und Zukunftskompatibilität. Die Arbeit von Graham Williams an der Waverley School hat sich mit dem neuen GLS komplett verändert.

„Priva Blue ID ist sehr intuitiv und kann ganz leicht programmiert werden“, sagt er. „Es übertrifft meine kühnsten Erwartungen. Ich bin seit 25 Jahren an dieser Schule tätig und ich das hier ist wirklich eine der besten Ausrüstungen, die ich je benutzt habe. Das System bietet uns viel mehr lokale Kontrolle, verbessert die Beheizung der Schule und ermöglicht es uns, zu programmieren, wann und wie Klimageräte und Warmwasser in der gesamten Schule eingeschaltet werden. Wir können jetzt auch das Schwimmbad vollständig kontrollieren und die Wasser- und Lufttemperatur exakt einstellen. Das war in der Vergangenheit fast unmöglich. Mein Job ist dadurch viel einfacher geworden.

Das Priva GLS verlängert auch die Nutzungsdauer der Schulsysteme, da diese jetzt nur noch laufen, wenn sie auch tatsächlich gebraucht werden.

Waverley School Swimming Pool

Bessere Sichtbarkeit

Die verbesserte Kontrolle ist nur eine Seite der Energiespargleichung für die Waverley School. Das Priva GLS hat auch den Energieverbrauch für das Personal bedeutend besser sichtbar gemacht. Auf dieser Grundlage bewertet die Schule jetzt ihren Energieverbrauch.

„Über den Touchscreen des GLS im Anlagenraum können die Mitarbeiter auf die Gas- und Stromdaten der ganzen Schule zugreifen“, erläutert Dale Meadows von Mitie. „Das bedeutet, dass sie mit ein paar Klicks den Energieverbrauch überprüfen und sofort Änderungen im System anbringen können, wenn ihnen auffällt, dass irgendwo Energie verschwendet wird.“

Graham Williams von der Waverley School fügt hinzu: „Vorher bei dem alten System, gab es nur wenig Sichtbarkeit. Jetzt sehe ich sofort, welche Systeme arbeiten und was sie genau leisten.“

CO2-Reduzierung

Die umfassenden Änderungen, die im Rahmen des RE:FIT-Projekts an der Schule durchgeführt wurden, haben große Energieeinsparungen zuwege gebracht. Dank der umfassenden Energiesparmaßnahmen, die umgesetzt wurden, spart die Schule pro Jahr fast 52.986 £ für Strom. Das bedeutet eine Kohlenstoffminderung von 257 Tonnen pro Jahr.

Mitie schreibt 44 Tonnen dieser gesamten CO2-Einsparung dem GLS von Priva zu, das den Gas- und Stromverbrauch der Schule um 225.302 kWh jährlich gesenkt hat. Das gesamte Ausmaß der Energieeinsparungen, die mit den neuen Überwachungsfunktionen des GLS erzielt werden, ist allerdings schwer festzustellen. Man kann jedoch mit Sicherheit sagen, dass die Schule ihre Art des Energieverbrauchs verändert hat.

Folgende Schritte

An der Waverley Schule möchte man gerne noch energieeffizienter werden. Als soll ein Blockheizkraftwerk installiert werden, das natürlich von dem Priva GLS gesteuert wird. Damit kann die Schule Wärme nutzen, die ansonsten verschwendet würde.

Was die Zukunft der Schule angeht, ist so viel sicher: sie ist mit ihrem Energiezertifikat ganz bestimmt kein Klassenletzter mehr. „Ich bin mir sicher, dass alle Maßnahmen, die wir ergriffen haben, um den Energieverbrauch zu reduzieren, sich sehr positiv auf unserem nächsten Energiezertifikat niederschlagen werden“, sagt Graham Williams.

Wünschen Sie weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Pierre Paul Lagache

Branch Office Manager Building Automation

Pierre Paul Lagache