Erfahrungsberichte von Kunden Gebäude

Null-Energiehaus

Gebäudeautomation
Energie
Netto Null
Null-Energiehaus
2020
Nullenergiehaus
Regelmodule von Priva steuern energieneutrale Heizanlage in Mehrfamilienhaus: Ein Maximum an nachhaltiger Energie-Nutzung
Zwei im Jahr 2012 errichtete Mehrfamilienhäuser in Andwil in der Ostschweiz sind Paradebeispiel für die nachhaltige Wärmeversorgung und Klimatisierung von Wohngebäuden. Erreicht wird dies durch die Kombination von innovativer Wärmepumpen-Technologie mit Hybrid-Sonnenkollektoren zur gleichzeitigen Strom- und Wärmegewinnung in einem Regelmodul von Priva.

Wärmepumpen der Schweizer Bion Bauhaus AG

Das Unternehmen zeichnet sich für die Gesamtkonzeption und Installation der energieneutralen Heizanlage verantwortlich. Für die intelligente und verlässliche Steuerung der Komponenten sorgen moderne Regelmodule von Priva. Die im Jahr 2012 errichteten Mehrfamilienhäuser in der Fronackerenstrasse in Andwil SG bieten Platz für jeweils sechs Wohneinheiten. Ziel der Bauherrschaften war es, bei der Raumheizung und Erzeugung von Warmwasser mit einer hohen Energieeffizienz der Wärmepumpe einen maximalen Eigenverbrauch der produzierten elektrischen Energie der PV-Anlage und in der Jahresbilanz einen «energieneutralen» Betrieb zu erreichen.

Die Hybridkollektoren auf den Dächern der Wohneinheiten produzieren als Hochleistungs-Kombi-Solarmodule aus Sonnenlicht einerseits Strom, andererseits Wärme für den Wärmebedarf des Hauses. Hier produzierte überschüssige Wärme – wie sie in den Sommermonaten entsteht – wandert in einen in der Erde liegenden Energiespeicher. Dort wird sie im Winter bei niedriger Sonnenleistung wieder abgezogen und für den Betrieb der Wärmepumpe zur Raumheizung genutzt. Für die Wärmeversorgung benötigt die Wärmepumpe etwa 75 Prozent erneuerbare Umweltenergie und 25 Prozent elektrische Energie.

Frei programmierbare Steuerung

Wichtig für den reibungslosen Betrieb der energieneutralen Heizanlage ist eine verlässliche und effiziente Steuerung für sämtliche Komponenten. Hierfür sorgen die modernen Controller vom Typ «Priva Blue ID». Sie regeln automatisiert die gesamten Prozesse der Heizzentrale und stellen so die Wärme-/Kälteversorgung sowie das Energiemanagement der Hybridkollektoren und Energiespeicher der Mehrfamilienhäuser sicher. Dabei überzeugen die Hardware-Module durch eine hohe Leistungsfähigkeit in der Datenverarbeitung, einen stabilen Betrieb und eine sehr einfache Bedienung.  

Da sich mit den Priva Blue ID Controllern über die Visualisierung die gesamte Programmierung umsetzen lässt, ist die Software-Erstellung sehr einfach und kaum abstrakt. Desweiteren, ist es mit Priva möglich die gesamte Programmierung über das Web zu realisieren, daher wurde zunächst das Konzept in Form eines Prinzip-Schemas entworfen. In einem zweiten Schritt werden einzelne Datenpunkte wie Fühler, Pumpe oder Ventil hinterlegt und erst dann erfolgte deren Verknüpfung.
Der grosse Vorteil hierbei ist, dass mit Abschluss des Projekts alles sofort visualisiert ist wodurch der Betreiber einen transparenten Einblick in die Prozesse bekommt und diese komplett nachvollziehen kann.

Zuverlässig auch nach 6 Jahren

Laut dem Leiter der Entwicklung der Bion Bauhaus AG, René Huber arbeiten arbeiten Priva’s Blue ID Controller auch nach einer Zeitspanne von 6 Jahren zuverlässig und energisparend. Als betreuender Partner kontrolliert und wartet das Team um Herrn Huber die Nullenergiegebäude ganzjährlich via Internet, sowie einmal pro Jahr durch eine physische Kontrolle vor Ort. «Seit Inbetriebnahme der Anlage ist es noch zu keinem Störungsfall oder Wartungskomplikationen auf Grund der Priva Lösung gekommen. Auch wurden keinerlei Beanstandungen durch den Endkunden an uns herangetragen – im Gegenteil, die Zufriedenheit der Gebäudenutzer ist ausgezeichnet. Somit können wir die Betriebs-Zuverlässigkeit der Priva Blue ID Controller nur loben», so das Fazit von René Huber.
Die Bion Bauhaus AG setzt die Priva Technologie aufgrund der guten Erfahrungen nicht nur in ihren Wärmepumpen ein, sondern auch in der hauseigenen Testanlage. Darin prüft das Unternehmen jede produzierte Wärmepumpe «auf Herz und Nieren». Die Steuerung übernehmen auch hier Priva Blue ID Controller. «Die Steuerungstechnologie von Priva hat sich bewährt. Bereits seit 2007 arbeiten wir ausschliesslich mit den Regelmodulen der Priva Schweiz AG . Aufgrund unserer grossen Zufriedenheit betrachten wir sie auch weiterhin als erste Wahl für die Steuerung unserer Anlagen – sowohl beim Kunden als auch für Testzwecke», schlussfolgert Bion Bauhaus AG‘s Leiter der Entwicklung.

Möchten Sie weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Pierre Paul Lagache

Branch Office Manager Building Automation

Pierre Paul Lagache