Erfahrungsberichte von Kunden Gebäude

Gebäudeleitsystem macht Marlborough College smart

Gebäudeautomation
Gebäudemanagement
Marlborough College
2020
Marlborough College 2
Marlborough College hat einen riesigen Fortschritt im Hinblick auf das Gebäudeleitverfahren erzielt und die Serie der alten, eigenständigen Gebäude-Controller durch ein internetkompatibles Priva-GLS mit Fernzugriff ersetzt.

Marlborough College hat einen riesigen Fortschritt im Hinblick auf das Gebäudeleitverfahren erzielt und die Serie der alten, eigenständigen Gebäude-Controller durch ein internetkompatibles Priva-GLS mit Fernzugriff ersetzt. Mit diesem Projekt, das die „Integration“ von circa 40 einzelnen Gebäuden umfasst, hat die angesehene unabhängige Internatsschule unzählige Arbeitsstunden gespart, sodass sich das Personal anderen Tätigkeiten zuwenden konnte.

„Anfangs hat Marlborough College untersucht, ob es möglich ist, die vorhandenen einzelnen Controller in ein Netzwerk zu integrieren, das von einem GLS-System genutzt wird“, erklärt Derrick Lailey, Projektingenieur bei PA Collacott & Co. Das Partnerunternehmen von Priva ist für die Installation des neuen Systems verantwortlich. „Da die Controller allerdings nicht internetkompatibel waren, hat sich diese Idee als unwirtschaftlich erwiesen.“

Die Installation von Priva erschien bedeutend sinnvoller, vor allem, da das vorhandene College-System nicht über zentrale Berichtsfunktionen verfügte. Die Funktionalität, Flexibilität und Modularität der Priva-Technologie hat das Marlborough College von einem vollständig integrierten GLS überzeugt.

„Das College war begeistert, dass es mit Priva keine Kompatibilitätsprobleme zwischen Protokollen oder Modems gibt“, so Herr Lailey. „Wir haben erklärt, dass das System einen zentralen Head-End-Computer nutzt, der in den IT-Service-Racks untergebracht wird. Wichtige Leistungsdaten können von drei PCs aus per Internet überprüft werden. Einer befindet sich im zentralen Kesselhaus, die anderen beiden in den Büros. Außerdem verfügt der Chefmaschinenbauingenieur/Kesselhausverwalter über einen Laptop, sodass es sich auf Abstand mit dem System verbinden und das GLS von jedem Ort der Welt aus steuern kann.“

Die circa 40 Gebäude des Marlborough College umfassen Klassenräume, Wohngebäude, Freizeitgebäude, Bibliotheken, Anlagen-/Gerätehäuser sowie Lager-/Vorratsräume. Bevor das Priva-GLS eingebaut wurde, musste ein Ingenieur für eine einfache Zeitschaltänderung in jedem einzelnen Gebäude die Daten mithilfe eines tragbaren Plug-in-Abfragegeräts anpassen. Diese einfache Aufgabe nahm Stunden oder sogar Tage in Anspruch. Jetzt ist sie mit ein paar Tastatureingaben am Computer innerhalb von Sekunden erledigt.

Marlborough College 1

Historische Installation

Das College wurde 1843 in der Marktstad Marlborough in Wiltshire gegründet und ist heutzutage eine florierende, gemischte unabhängige Internatsschule für Schüler von 13 bis 18 Jahren. Die Schule entstand, weil eine Gruppe von Geistlichen der anglikanischen Staatskirche mit Unterstützung des Erzbischofs von Canterbury ein Internat gründen wollten, in dem vor allem Söhne des Klerus erzogen wurden. Als sie erfuhren, dass das Schlosswirtshaus in Marlborough zur Verfügung stand, unterschrieben sie einen Pachtvertrag und der Rest ist Geschichte, wie man so schön sagt.

Bei historischen Gebäuden wie diesen, muss man darauf achten, dass die GLS-Anlagen die Struktur der Wände, Decken und Böden nicht kompromittieren. Da das Priva-System keine geschirmte Verkabelung benötigt, kann es die vorhandenen GLS-Kabel verwenden (vorausgesetzt, sie sind noch funktionstüchtig) und auf diese Weise die Gebäudestruktur unberührt lassen.

Im Rahmen des Installationsverfahrens am Marlborough College entfernte PA Collacott die alten Controller und I/O-Tafeln und ersetzte diese durch Priva-Systemkomponenten. In jedem einzelnen Fall wurden vorhandene Kabel und Sensoren/Feldgeräte professionell überprüft. Wenn die Produktintegrität den weiteren Einsatz ermöglichte, wurden die Komponenten erhalten, sonst mussten sie ersetzt werden. Die enge Zusammenarbeit mit dem College-Personal, vor allem mit der IT-Abteilung und den Maschinenbauingenieuren vor Ort, ermöglichte einen reibungslosen Übergang zwischen den beiden Systemen. Der Prozess wurde so kosteneffizient wie möglich ausgeführt und die Störungen des schulischen Tagesablaufs wurden auf ein Mindestmaß reduziert.

Priva-GLS-Systeme HX6E und HX8E BMS bilden die Basis für das System. Die beiden internetkompatiblen Controller können mühelos über den Ethernet-Port an das lokale Netzwerk (LAN) angeschlossen werden. In einigen Fällen, in denen keine Ethernet-Verbindung erforderlich war, wurden einfachere und kostengünstigere Einheiten, wie beispielsweise HX3 oder HX4, installiert.

„Im Hallenbadgebäude wurde zum Beispiel in der Umkleidekabine ein HX4-Controller angebracht, der über einen RS485-Bus mit dem HX8E-Controller nebenan in der Schwimmhalle kommuniziert“, erklärt Herr Lailey.

Sobald die gesamte Priva-Anlage installiert war, wurde die Software in Auftrag gegeben. Das System wurde Ende Mai 2010 in Betrieb genommen. PA Collacott & Co biete kontinuierliche Schulungen für die Wartungsingenieure des College an, damit sie mit dem neuen System vertraut sind und es mühelos bedienen können.

Große Einsparungen

„Das Marlborough College hat unglaublich viele Arbeitsstunden eingespart“, so Herr Lailey. „All die Stunden, die vorher dafür aufgewendet wurden, die einzelnen Controller zu betreuen, können jetzt für andere wichtige Tätigkeiten eingesetzt werden.“

Nebe den vielen anderen Vorteilen, wurde die Ablaufsteuerung der Kessel wesentlich verbessert. Alle drei Kessel auf dem Gelände können jetzt bei Bedarf jederzeit heizen und warmes Wasser zur Verfügung stellen. Außerdem sorgt die detaillierte Berichtsfunktion des Priva-GLS dafür, dass die schuleigenen Ingenieure sofort präzise festlegen können, in welchem Bereich eine Überprüfung erforderlich ist. Im Vergleich zur früheren Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen, lassen sich auf diese Weise große Zeit- und Kostenersparnisse erzielen.

Aktuell überwacht das Priva-GLS alle Heizungs-, Warmwasser und Lüftungssystemanforderungen der Schule. Der Heizölstand wurde so konfiguriert, dass die Gebäudeverwaltung eine Benachrichtigung erhält, sobald eine „Nachbestellung“ erforderlich wird. Das System steuert und kontrolliert außerdem die Daten des einzigen neuen Gebäudes auf dem Gelände. Das Heywood House ist mit Erdwärmepumpen und Solarzellen ausgestattet. Zurzeit finden nur wenig Messungen statt. In naher Zukunft soll diese Funktion allerdings ausgebaut werden, da der modulare Aufbau der Priva-Systeme zu jeder Zeit eine Erweiterung ermöglicht.

Vor diesem Hintergrund denkt man im Marlborough College über eine Systemerweiterung nach, um die Küchendampfanlage zu integrieren. Bisher muss ein Mitarbeiter der Schule die Anlage jeden Morgen um 05.30 Uhr manuell einschalten Er freut sich schon darauf, endlich ausschlafen zu können!

Wünschen Sie weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Pierre Paul Lagache

Branch Office Manager Building Automation

Pierre Paul Lagache