HLK-Management an der Internationalen Schule Amsterdam mit Technologie von Priva

Kinder aus der ganzen Welt werden an der International School of Amsterdam (ISA) unterrichtet. Durch steigende Schülerzahlen entstand der Bedarf an mehr Platz und Benutzerkomfort. ISA entschied sich für die hoch entwickelten HLK-Anlagen von Priva. So kommen die Nutzer in den Genuss von komplett anpassbarer und energieeffizienter Technologie.

Die Aufgabenstellung
Das heutige Hauptgebäude der ISA stammt aus dem Jahr 1996. 2001 wurde eine Sporthalle angebaut und 2014 ein neuer Gebäudeflügel mit 8.000 m2 für vierhundert zusätzliche Schülerinnen und Schüler. Für die neuen Räume wurde Regeltechnik benötigt. Nach fast zwanzig Jahren Nutzung mussten auch die Schaltschränke des Hauptgebäudes ausgetauscht werden.

Unsere Lösung
Mess- und Regeltechnikunternehmen Quintess erhielt eine Anfrage für die Umwandlung des bestehenden Systems mit Priva. Quintess baute zehn Schaltschränke und fünf Wärmepumpen um und installierte sechzehn neue Klimageräte, zwanzig Abluftventilatoren und hundert Nachregelungen. Für das Management der gesamten Infrastruktur kommt die Priva Building Operator-Suite mit Priva Alarms, TC Energy und BI Metrics zum Einsatz. Diese Pakete ermöglichen dem Kunden die einfache Fernverwaltung des Systems und ein Monitoring des Energieverbrauchs.

Das Resultat
Heute lassen sich alle Anlagen der ISA über die Priva Building Operator-App auf einen Blick einsehen. Alles ist verbunden: Sowohl Wärme- als auch Kältetransport von einer Anlage zur anderen sind möglich. Nun erfolgt das Management der gesamten HLK-Anlage der International School of Amsterdam effizient mit Priva-Geräten.