Produktives Arbeitsklima? Persönliche Kontrolle ist wichtig!

Ein schlechtes Raumklima führt zu einem unbehaglichen Gefühl und Produktivitätsverlust. In diesem Whitepaper erfahren Sie, was Sie tun können, um Ihr Gebäude gesund und komfortabel zu gestalten.

Ihr Gebäude für Mieter besonders attraktiv machen?

Investieren Sie in Gesundheit und Wohlbefinden.

Laden Sie das Whitepaper herunter und lesen Sie, wie es funktioniert.

Füllen Sie Ihre Daten aus und laden Sie Ihr Whitepaper herunter.

Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung

Der Gesundheit und dem Wohlbefinden in Gebäuden wird immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Das ist nicht verwunderlich. Denn die Rentabilität eines Unternehmens hängt von der Produktivität seiner Mitarbeiter ab. Angesichts der Tatsache, dass wir stets mehr und länger in Innenräumen arbeiten, werden Klimafaktoren wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit immer wichtiger. Je besser das Raumklima in Ihrem Gebäude ist, desto wohler fühlen sich die Mitarbeiter, desto weniger Fehlzeiten gibt es und desto höher ist ihre Produktivität. Aber wussten Sie, dass die Berücksichtigung personenspezifischer Bedürfnisse einen großen Einfluss auf die Produktivität und das Wohlbefinden hat?

Es ist bekannt, dass Faktoren wie Luftqualität, thermischer Komfort, Tageslichteinfall sowie Licht und Akustik einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Gebäudenutzer haben.

Optimale Produktivität bei 20°C bis 25°C

In dem Bericht „Gesundheit, Wohlbefinden und Produktivität in Büros“ schreibt der Dutch Green Building Council, dass eine schlechte Luftqualität zu Atemwegserkrankungen und anderen Krankheiten führen kann. Die Ursache dafür ist unter anderem eine schlechte Belüftung. Was den thermischen Komfort betrifft, so wird darüber geschrieben, dass er einen großen Einfluss auf die Zufriedenheit und Produktivität am Arbeitsplatz hat. Indem Sie unbehaglich hohe und niedrige Temperaturen vermeiden, können Sie eine erhebliche Produktivitätssteigerung erzielen. Untersuchungen zeigen, dass die Produktivität bei einer Temperatur zwischen 20°C und 25°C am höchsten ist.

Persönliche Raumregelung ist wichtig

Interessant sind auch die Studien zu Tageslicht und Licht. Sie werden sich bewusst sein, dass eine gute Beleuchtung entscheidend für die Zufriedenheit der Gebäudenutzer ist. Innovative Steuerungssysteme für Sonnenschutz und Kunstlicht sollten allerdings nicht außer Acht gelassen werden, um alle Vorteile des Tageslichts zu nutzen. Darüber hinaus sollten personenspezfische Bedürfnisse berücksichtigt werden um ein hohes Level an Produktivität und Wohlbefinden zu erzielen.

Dies liegt vor allem daran, dass es von Person zu Person unterschiedlich ist, was als angenehm empfunden wird. Die Bedeutung der persönlichen Einflussnahme zeigt sich in allen Arten von Studien:

  • In Gebäuden mit geringeren Möglichkeiten zur persönlichen Einflussnahme gibt es mehr unspezifische Gesundheitsbeschwerden (unter anderem trockene Augen und verstopfte Nasen).
  • Nutzer, die angeben, dass sie das Raumklima nicht ausreichend beeinflussen können, sind mit dem thermischen Raumklima und der Raumluftqualität weniger zufrieden als Nutzer mit ausreichenden Möglichkeiten zur Anpassung.
  • Die Produktivität der Nutzer an einem Arbeitsplatz mit Möglichkeiten zur persönlichen Einflussnahme auf das Raumklima ist (3 %) höher als die der Nutzer, die in Räumen ohne Möglichkeit der persönlichen Einflussnahme arbeiten.

Individuelle Regelung

Die persönliche Raumregelung ist daher von großer Bedeutung für ein gesundes, komfortables und produktivitätssteigerndes Arbeitsklima. Menschen fühlen sich in einem Raum viel wohler und produktiver, wenn sie selbst Einfluss auf die Temperatur, das Licht und die Belüftung nehmen können. Genau deshalb haben wir bei Priva den Touchpoint One entwickelt.

Mit dieser Fernbedienung ist die Temperaturregelung im Büro so einfach wie zu Hause. Das Klima ist bereits standardmäßig gut geregelt, aber das Gerät bietet ein besonders Klimaerlebnis, da die Benutzer Änderungen leicht selbst vornehmen können. Die Bedienlösung ist sehr benutzerfreundlich und integriert Heizung, Kühlung, Lüftung, Beleuchtung und Jalousien in einem Gerät. Das Design des Touchpoint One ist aus der Benutzererfahrung von Verbrauchern zu Hause entstanden. Er funktioniert intuitiv, wird daher auch wirklich genutzt und vermittelt tatsächlich das so wichtige Gefühl von Kontrolle.

Wünschen Sie konkrete Lösungen?

Möchten Sie mehr über Gesundheit und Komfort in Gebäuden erfahren und herausfinden, welche konkreten Lösungen auf die Gesundheits- und Komfortbedürfnisse Ihrer Gebäudebenutzer zutreffen? Dann laden Sie unser Whitepaper zu diesem Thema mit Lösungen (und Praxisbeispielen!) herunter.

Sind Sie neugierig geworden?

Fordern Sie hier Ihr kostenloses Whitepaper an

Füllen Sie Ihre Daten aus und laden Sie Ihr Whitepaper herunter.

Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung

Möchten Sie über die Entwicklungen in der Welt der Gebäudeautomation auf dem Laufenden gehalten werden?

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie jetzt
Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung erhalten. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie alle Cookies von dieser Website. Mehr Informationen.