Tomato greenhouse Royal Pride

Mehr Flexibilität im Rahmen Ihrer Anbaustrategie

Jeden Tag streben Sie ein möglichst ideales Klima für Ihre Pflanzenkulturen an. Um dies zu erreichen, haben Sie im Vorfeld entsprechende Anbaustrategie in Ihren Prozesscomputer eingegeben. Aufgrund sich verändernder Bedingungen, nicht nur beim Wetter, sondern auch im Jahresverlauf, müssen Sie diese Kulturdaten regelmäßig anpassen. Priva-Berater Hein Jasperse erläutert einige Handgriffe, mit denen Sie in Ihrer Anbauplanung Korrekturen vornehmen und für mehr Flexibilität sorgen können.

- Hein Jasperse

Die Anbaustrategie

Mithilfe der Anbaustrategie, wird das Gewächshaus durch die Heizungs- und Lüftungsstrategie im Priva Connext Prozesscomputer je nach Bedarf beheizt und belüftet. Die Strategie geht beispielsweise von der Situation aus, dass die (Energie-)Schirmanlagen geöffnet sind. Wenn sich die Wetterbedingungen nun ändern und am Ende des Tages nur wenig Licht in das Gewächshaus fällt oder die Außentemperatur zu niedrig wird, haben Sie die Möglichkeit die Schirme früher zu schließen. Dies wirkt sich natürlich auf Ihr Gewächshausklima aus; durch die isolierende Wirkung der Schirme wird die Wärme besser im Gewächshaus gehalten und die Feuchtigkeit weniger leicht abgeführt. Wie reagieren Sie darauf, ohne die Einstellungen immer wieder manuell anpassen zu müssen? Lesen Sie dazu folgenden Tipp.

Tipp: Flexibel Kultivieren durch Korrekturen

Wenn Sie die Schirme schließen, verändert sich auch das Klima in Ihrem Gewächshaus. Das bedeutet, dass Sie eine flexible Strategie benötigen, um darauf zu reagieren. Wie das geht? In Priva Office Direct, der Betriebsprogramm des Priva Connext Prozesscomputers, finden Sie im Register „Korrekturen“ die Möglichkeit, eine Korrektur der Klappen-, Rohr-, Heizungs- und Lüftungseinstellungen vorzunehmen. Diese Korrekturstellungen werden automatisch aktiviert, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, wie zum Beispiel das Schließen der Schirme.

Wie funktioniert das in der Praxis?

Eine häufig auftretende Situation ist ein Tag, der mit viel Sonnenschein beginnt, danach folgt eine zunehmende Bewölkung und ein Absinken der Temperatur. Unterschreiten am Ende des Nachmittags die Sonneneinstrahlung und die Außentemperatur die eingestellten Werte, schließen sich die Energieschirme. Ihr Computer „sieht“, dass eine Voraussetzung für eine Korrekturmaßnahme erfüllt ist (der Schirm ist geschlossen). Dadurch wird der von Ihnen voreingestellte Korrekturvorgang aktiviert, beispielsweise für die Klappenstrategie. Die Korrektureinstellung sorgt dafür, dass sich die Klappen weiter öffnen, damit die Feuchtigkeit bei geschlossenen Energieschirmen besser abgeführt werden kann. Bei den Korrekturbedingungen können Sie auch eingeben dass den Korrekturvorgang für die Klappenstrategie erst aktiviert wird als der Schirmposition 90% ist. Dies verhindert dass die Korrektur schon aktiviert wird wenn der Schirm noch fast ganz geöffnet ist.  Auf diese Weise können Sie jederzeit ideale Klimabedingungen für Ihre Kultur erreichen!

Sehen Sie sich das Video (Englisch) an und erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Priva Connext eine Korrektur-Maßnahme einstellen können!

How to improve your production strategy by using corrections

Folgen Sie dem Online-Training!

Möchten Sie mehr über die Korrekturmöglichkeiten erfahren? Dann folgen Sie dem Online-Training Connext General (Modul Connext Corrections) in unserer Priva Academy. Die Priva Academy bietet kostenlos Wissen und Online-Training für den Gartenbau an, damit Sie mehr über die verschiedenen Aspekte im Hinblick auf Bewässerung, Klima, Energie, Arbeits- und Produktionsprozesse erfahren können.

Von unseren neuesten Blogs auf dem Laufenden bleiben?

Melden Sie sich an!
Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung erhalten. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie alle Cookies von dieser Website. Mehr Informationen.