60 Jahre Karriere als Pionier der Klimaregulierung

Eine gute Basis für die Herausforderungen der Zukunft

Priva: Erste Schritte

Im Jahr 1959 wurde das Unternehmen Priva gegründet. Damit startete die Karriere eines Pioniers der Klimaregulierung.

Priva history - Ploffer

Begonnen hatte alles mit dem Vertrieb eines Geräts zum Beheizen von Gewächshäusern. Der Heizlüfter „HyLo-Salamander“ wurde innerhalb kürzester Zeit ein Verkaufsschlager. Bereits im Jahr 1977 gelang die Einführung eines ersten „Klimacomputers“ zur Regulierung von Klima, Energie und Wasserdosierung. Im Jahr 1983 installierte Priva ihr erstes Gebäudeautomationssystem im Messe- und Kongresszentrum Amsterdam. Auf der Basis dieser ersten Schritte entwickelte sich das Unternehmen in den zurückliegenden 60 Jahren stetig zum Hightech-Entwickler und -Anbieter.

Mission: „Klima für Wachstum“

Die Unternehmenszentrale der heutigen Priva Building Automation Group liegt in De Lier, in der Nähe der südholländischen Provinzhauptstadt Den Haag. Mission der Unternehmensgruppe ist, „Klima für Wachstum“ zu schaffen. Dazu werden nachhaltige, ganzheitliche, umweltschonende und intuitiv bedienbare Automations-Lösungen entwickelt und angeboten.

Basis ist ein Produkt-Portfolio für alle Belange der Gebäudeautomation – für die Steuerung, die Überwachung sowie die Visualisierung von Prozessen rund um Heizung, Kühlung, Lüftung, Beleuchtung, Energieverbrauch oder Gebäudesicherheit. Priva-Systemlösungen bewähren sich in einer großen Bandbreite von Gewerbeimmobilien, öffentlichen Gebäuden, in Sportarenen, in Hotels und Krankenhäusern.

Inzwischen ist das Familienunternehmen nicht nur Weltmarktführer im Bereich der Automation von Gewächshäusern, sondern in den Niederlanden langjährig Marktführer bei der Gebäudeautomation. In diesem Feld etablierte sich Priva international: Die Priva-Gruppe agiert mit weltweit über 450 Mitarbeitern in 72 Ländern mit acht Niederlassungen sowie mit Schulungszentren auf allen Kontinenten – von China bis Kanada und von Mexiko bis Skandinavien.

Heute werden Priva-Lösungen weltweit in mehr als 100 Ländern erfolgreich eingesetzt. Basis hierfür ist das Netzwerk mit Partnerunternehmen, das die Gruppe geschaffen hat, um ihre Lösungen vor Ort kompetent zu implementieren. Die ausgewählten, zertifizierten Priva-Partner sind mit den jeweiligen lokalen und regionalen Marktgegebenheiten sowie beispielsweise den dort geltenden besonderen technischen Voraussetzungen vertraut.

Vision: „Sustainable Urban Delta“

Offenbar hat Priva die letzten 60 Jahre gut genutzt und Grund, ausgiebig zu feiern. Doch die Zukunftsvision des Unternehmens lässt keinen Raum für den Leerlauf aufwändiger Festivitäten.

Persönlich repräsentiert wird diese Vision durch Meiny Prins – Tochter von Jan Prins, einem der beiden Unternehmensgründer und CEO im Board of Directors. Als engagierte Unternehmerin mit ausgewiesener Kompetenz überzeugt sie seit Jahren die Fachöffentlichkeit. Im Jahr 2009 wurde sie in den Niederlanden als „Business Woman of the Year“ ausgezeichnet. Sie ist über die Unternehmensgrenzen hinaus gefragte Gesprächspartnerin.

Im Jahr 2014 hat sie mit „Sustainable Urban Delta“ eine Initiative gestartet, um beispielhafte Projekte in den Bereichen Wasser, Ernährung, Energie und Mobilität zusammenzuführen.

Meiny Prins Anliegen ist es dabei, einen Anstoß für eine international beispielhafte dynamische Entwicklung zu geben: Aus ihrer Sicht sind die Niederlande eine Modellregion – beispielhaft für zukünftige Metropolen auf der ganzen Welt. In 15 Jahren werden wahrscheinlich 60% der Weltbevölkerung in Ballungsräumen leben. Viele dieser Räume befinden sich in einem Flussdelta in Meeresnähe. Das Vorhandensein von Wasser im Delta ist Basis für die Nahrungsmittelproduktion, den Handel und den Transport.

Die Niederlande sind bereits so etwas wie eine Stadt im Flussdelta - ein zusammenhängendes Ballungsgebiet von Alkmaar im Norden bis zur Region um Eindhoven im Süden. Mit diesem Erfahrungs-Hintergrund hat das Land die Chance, modellhafte Lösungen für alle großen Metropolen der Welt zu entwickeln - für effiziente und nachhaltige Lebens- und Arbeitsumgebungen, darauf abgestimmte intelligente Logistiksysteme, in denen eine Vielfalt dezentraler Energielösungen genutzt werden und Abwässer unter anderem für die Produktion von Lebensmitteln aufbereitet und wiederverwendet werden.

The Netherlands is the greenest city of the world

Priva bietet schon jetzt Lösungen, die urbanen Deltas zukünftig Nachhaltigkeit sichern werden. Dazu gehören beispielsweise innovative Verfahren für das „Indoor Growing“ von Gemüse und Obst genauso, wie die konsequente Umsetzung von Smart Building-Konzepten, die flexible, leistungsfördernde Klimaregulierung ermöglicht, die wertvolle Energie einspart.

Am Priva Campus, dem Standort der Unternehmenszentrale in De Lier, wird kontinuierlich an der Reifung dieser Lösungen gearbeitet. In der Entwicklungsabteilung arbeiten mehr als 120 hoch spezialisierte Mitarbeiter an der Verbesserung von Produkten sowie an neuen Technologie-Anwendungen. Sie entwickeln innovative Kombinationen aus Software, Hardware, Cloud-Technologie und Künstlicher Intelligenz.

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung erhalten. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie alle Cookies von dieser Website. Mehr Informationen.